Thema: Energieausweis

Ausweispflicht für Haus und Wohnung

Wer seine Immobilie verkaufen will, muss dem Käufer einen Energieausweis zeigen. Der legt den energetischen Zustand der Wohnung oder des Hauses offen – so will es die EnEV.

Die Energieausweispflicht gilt beim Verkauf oder der Neuvermietung seit 2009 – für alle Immobilien, außer Baudenkmäler, Gebäude innerhalb denkmalgeschützter Bereiche und Gebäude mit einer Nutzfläche unter 50 m2. Stallungen, Gewächshäuser und unregelmäßig genutzte und damit beheizte Gebäude, zum Beispiel Ferienhäuser, sind ebenfalls von der Verpflichtung zur Energieausweiserstellung befreit.

Für alle anderen Immobilien muss entweder ein Bedarfsausweis oder Verbrauchsausweis vorgelegt werden. Beide Ausweisarten gelten jeweils für das gesamte Gebäude, nicht für einzelne Wohnungen.

Der Verbrauchsausweis genügt, wenn:

- Sich mindestens fünf Wohnungen im Gebäude befinden – oder

- Der Bauantrag nach dem 1. November 1977 gestellt wurde – oder

- Das Gebäude nach der 1. Wärmeschutzverordnung von 1977 errichtet oder nachgerüstet wurde.

Trifft keines dieser Kriterien zu, ist ein Bedarfsausweis zu erstellen, der mit mehreren Hundert Euro zu Buche schlägt und eine Vor-Ort-Begehung erforderlich macht.

Schnell und einfach zum Verbrauchsausweis

Der verbrauchsorientierte Gebäude-Energieausweis dagegen ist unkompliziert zu erwerben. Kunden der GASAG erhalten ihn beispielsweise für nur 62 € online oder im Kundenzentrum am Hackeschen Markt. Erforderlich sind lediglich Nachweise über den Energieverbrauch der Heizungsanlage der letzten drei Jahre.

Nachreichen reicht nicht

Wer den Energieausweis zu erstellen vergisst, für den wird es richtig teuer: Bis zu 14.000 € Bußgeld werden fällig. Und das nicht erst beim eigentlichen Verkauf. Auch in der Immobilienanzeige müssen relevante Kennzahlen bereits genannt werden: Baujahr, Art der Heizung, Verbrauchsausweis oder Bedarfsausweis, Endenergiebedarf/Endenergieverbrauch in kWh/m2 und Energieeffizienzklasse (bei neuen Energieausweisen). Also: Besser frühzeitig informieren!

030 7872-1130
Ihre Modernisierungshotline
Mo. bis Fr. 7:00 - 20:00 Uhr