Thema: Heizungswechsel

Wenn’s sparsam werden soll – Heizungswechsel weiterhin beliebteste Maßnahme

Unter den Sanierungsmaßnahmen für Eigenheime steht der Heizkesseltausch inzwischen auf Platz eins – zumindest, was die geförderten Energieeffizienz-Maßnahmen angeht. Eine Studie der dena analysierte das Modernisierungsverhalten der Deutschen 2015.

63.000 – das ist die Erfolgszahl zugunsten der Energiewende. 63.000 Förderungen gewährte die KfW-Bank im vergangenen Jahr für den Einbau neuer Brennwertkessel, Wärmepumpen oder anderer nachhaltiger Heizungsvarianten. Besonders attraktiv wird der Heizungswechsel – neben den Einsparungen, die er langfristig ermöglicht – durch zusätzliche Rundum-Sorglos-Pakete. Bei rund 53.000 liegt die Quote des Fensteraustauschs, auf Platz 3 folgt die Wärmedämmung des Daches (22.000). Die meisten Hausbesitzer entschieden sich lediglich für eine der Maßnahmen; nur wenige packen das Thema Energieeffizienz gleich von zwei oder mehr Seiten an.

Ein wenig ernüchternd ist die Zahl der Modernisierungsmaßnahme auf Platz 5: Nur gut 3.000 Mal wurde eine Förderung zur Optimierung der bestehenden Heizungsanlage in Anspruch genommen. Dabei kann ein hydraulischer Abgleich auch bei relativ neuen Heizungen spürbare Effizienzsteigerungen bewirken.

Was sich außerdem lohnt: Auf die Förderung der BAFA zurückzugreifen, um einen Energieberater die Situation vor Ort beurteilen zu lassen. So kann am besten beurteilt werden, welche Maßnahme im individuellen Fall am meisten bringt.

030 7872-1130
Ihre Modernisierungshotline
Mo. bis Fr. 7:00 - 20:00 Uhr